Mammut-kreativ-mitmach-Werkstatt
Bernhard Röck Dipl.-Industriedesigner (FH)
als Elfenbeinschnitzer in der Handwerksrolle Rhein/Main eingetragen

Die Mammut-kreativ-mitmach-Werkstatt

 

Von mehr als 1000 Neugierigen wurde die Werkstatt bisher ausprobiert. Viele haben durch mydays.de über einen Erlebnisgutschein einen ungewöhnlichen Arbeitstag geschenkt bekommen. Dabei hatten die Teilnehmer nicht das Gefühl zu "arbeiten", denn abends waren sich alle sicher, durch eigene Handarbeit etwas wirklich Wunderschönes erschaffen zu haben, das sie obendrein mit nach Hause nehmen können.

 

 

Geplante Termine für 2017

 

04.11.11.11. 
   

 

* ausgebucht


 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Elfenbeinschnitzseminar

Ein Seminar der besonderen Art

(von Manfred Kassimir)

 

Im Seminarplaner der HVT war 2013 ein Seminar "Elfenbeinschnitzen" enthalten, das einen so positiven Anklang fand, dass dieses Angebot ohne große Überlegungen wieder in die Seminarplanung 2014 aufgenommen wurde.

Kaum war der Seminarplaner 2014 veröffentlicht, waren die Teilnehmerplätze in sehr kurzer Zeit bereits vergeben.

Am 22. März war es dann soweit.

Von 10:00 bis 17:00 Uhr war künstlerisches Schaffen unter der professionellen Leitung des Elfenbeinschnitzmeisters und Designers Bernhard Röck angesagt.

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde das Seminar mit einleitenden Worten des Meisters gestartet. Schon hier zeigte es sich, dass fast jeder Teilnehmer bereits eine Vorstellung davon hatte, was er in der vorgegebenen Zeit selbst kreieren wollte, so dass es lediglich noch um eine objektive Durchführung des Vorhabens ging.

Bevor es dann richtig zur Sache ging, nahm Bernhard Röck noch eine Einführung in die einzelnen Arbeitsgeräte und ihrer Handhabung vor.

Nun konnte es wirklich losgehen.

Mit viel Fleiß und Konzentration gingen die Teilnehmer an ihre Arbeit. Zwischendurch konnte auch eine schöpferische Pause bei Kaffee und Kuchen eingelegt werden.

Eine Vielzahl von Varianten über Schmuck, Gebrauchsgegenständen bis hin zur abstrakten Kunst wurde in Angriff genommen.

Schaben, Bohren, Schleifen - alle handwerklich vorstellbaren Arbeitshandhabungen wurden angewandt, um die gewünschten Stücke zu bearbeiten und zur Vollendung zu bringen.

Unter den kritischen Augen des Meisters und seiner Mitarbeiterinnen Cora und Xenia entstanden im Laufe der Zeit wirklich sehenswerte Unikate aus Mammutelfenbein oder auch der Tagua-Nuss, genannt das pflanzliche Elfenbein.

Stieß einer der selbsternannten Schnitzkünstler auf Schwierigkeiten besonderer Art, wurde die Schaffenskraft der Profis dankend angenommen.

Am Ende des Elfenbeinschnitzseminars konnten alle Teilnehmer ihre selbst geschaffenen Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Die Nachfrage für dieses Seminar war so groß, dass die Überlegung besteht, diese Veranstaltung für die Seminarplanung 2015 erneut wieder mit in das Programm aufzunehmen.

 


 

Hallo Bernhard,

 

vielen, vielen Dank nochmals für den gigantischen Tag. Es war einfach spitzenklasse. Es steht jetzt schon fest, dass wir sicher wieder zu Dir/Euch kommen.

 

Liebe Grüße aus Wutach,

Michaela

 


 

Lieber Bernhard,

 

vielen Dank für den tollen Samstag, es war klasse und Elena und ich sind auch ganz stolz auf unsere Werke!

 

Liebe Grüße,

Dalida